SCHLAFSTÖRUNGENᐅ 6 URSACHEN VON SCHLAFLOSIGKEIT & WAS DAGEGEN TUN

Aktualisiert: 27. Apr.


Du bist super müde, legst dich ins Bett und sehnst dich nach tiefem, festem Schlaf. Doch es will einfach nicht klappen – du bleibst wach. Minute um Minute vergeht. Du wälzt dich von der einen auf die andere Seite. Und obwohl du nur endlich schlafen möchtest, will dein Körper bzw. dein Kopf einfach nicht zur Ruhe kommen…

Ist dir schon ab und zu passiert? Oder leidest du sogar regelmäßig an Schlaflosigkeit oder Durchschlafstörungen?


6 URSACHEN FÜR SCHLAFSTÖRUNGEN (+ TIPPS ZUM EINSCHLAFEN)

1. BESTRAHLUNG MIT HELLEM LICHT

Liegst du abends oft in deinem Bett und hast dein Smartphone in der Hand? Weil du noch schnell ein wenig durch die Nachrichten-App und deinen Newsfeed auf Instagram oder Facebook scrollen willst? Vielleicht hast du bemerkt,

dass du gerade nach einem hohen Smartphone-Konsum nicht gut ein- oder durchschlafen konntest. Die Ursache: das helle Licht deines Bildschirms.

Fernseher, Computer oder Handy – von Elektrogeräten wird helles Licht abgegeben. Unser Organismus wird von diesem auf die falsche Fährte geführt und denkt sich: Bleib wach, es ist Tag! Kein Wunder also, dass die Bestrahlung mit Licht von Smartphone und Co. Schlafprobleme verursachen kann.


Body&Soul Fitness - Tipp:
Versuch  deinen Smartphone- oder PC-Konsum abends einzudämmen bzw. ab einer  gewissen Uhrzeit gar nicht mehr zu den Geräten zu greifen. Ist das für  dich keine Option, kannst du dir Apps herunterladen, die den Bildschirm in dunklere Töne färben. Im Gegensatz zu hellem Licht wird unser Körper damit nicht daran gehindert, das Schlafhormon Melatonin auszuschütten.