SCHMERZFREI TRAINIEREN

DIE BESTEN TIPPS GEGEN MUSKELKATER


Muskelkater vorbeugen und Lindern


Du hast beim Training alles gegeben... und kannst dich am nächsten Tag vor Schmerzen kaum bewegen? Das muss nicht sein! Es gibt ein paar Dinge, die bei akuten Schmerzen Abhilfe schaffen und dir helfen, Muskelkater in Zukunft zu vermeiden.


1. Heiß duschen

Gönne dir nach dem Training eine heiße Dusche. Das warme Wasser regt die Durchblutung in deiner Muskulatur an. Dadurch kann der Regenerationsprozess der Zellen angekurbelt werden.


2. Zeit für Sauna

Wenn du kannst, gehe in die Sauna! Die Wärme tut nicht nur deiner Muskulatur gut, sondern sorgt auch für eine kleine Entspannungspause. Alternativ empfehlen wir Dir unser "Stretch&Relax Workout" bei dem Du Deine kompletten Muskeln dehnst, und sogar durch ein intensives Muskelentspannungsprogramm (Jacobson Muskelrelxation) geführt wirst. Hilf deinem Körper zur Ruhe zu kommen.


3. Regeneratives Ausdauertraining

Quält dich bereits der Muskelkater, kannst du ein leichtes Ausdauertraining durchführen. So wird der Muskel bewegt und besser mit Sauerstoff versorgt. Nicht immer musst du dazu ins Fitnessstudio gehen. Regeneratives Cardiotraining kann auch ein Spaziergang oder eine kleine Fahrradtour sein. Beachte jedoch, dass durch die Bewegung die geschädigten Muskeln nicht zusätzlich belastet werden sollten.


4. Gesundes Essen

Natürlich hilft dir auch eine gesunde Ernährung, dein Wohlbefinden wieder zu steigern. Nimmst du ausreichend Makro- und Mikronährstoffe zu dir, machst du damit jede kleine Zelle in deinem Körper glücklich. Bereite dir also zur Abwechslung einen frischen Salat mit einer guten Proteinquelle zu.


5. Zink & Magnesium als kleine Helfer

Wer viel Sport treibt, der hat auch einen erhöhten Bedarf an Mikronährstoffen. Dabei unterstützen vor allem Zink und Magnesium die Regeneration nach dem Training.

22 Ansichten0 Kommentare